Mitgliederversammlung vom 13. Mai 2020 ist abgesagt.

Ziel der Spitex

Ihre Selbständigkeit und Autonomie zu  erhalten, zu fördern und zu schützen, damit Sie trotz gesundheitlicher  oder altersbedingter Einschränkungen in Ihrer vertrauten Umgebung leben  können.

 

Was macht Spitex?

  • Spitex bietet professionelle, menschliche, nach aktuellen Qualitätsstandards ausgerichtete Hilfe und Pflege zu Hause.
  • Spitex ermöglicht und fördert das Wohnen zu Hause solange der Klient/die Klientin dies wünscht und es für sie und ihre Angehörigen sinnvoll, zumutbar und wirtschaftlich vertretbar ist.
  • Spitex betreut und pflegt Junge, Alte, Menschen mit einer Behinderung und Kranke zu Hause.
  • Spitex stützt und aktiviert die Eigenständigkeit, leistet Hilfe zur Selbsthilfe und berät und entlastet Angehörige, Nachbarn und Freunde.
  • Zu den verschiedenen Dienstleistungen der Spitex gehören die Krankenpflege, hauswirtschaftliche Dienstleistungen, Verleih und Verkauf von Krankenmobilien und Information über Mahlzeitendienst und Fahrdienst.
  • Die medizinische Betreuung wird in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt übernommen.

Wie arbeitet Spitex?

  • zielorentiert, fachlich kompetent, wirksam und wirtschaftlich
  • unter Wahrung des Rechts auf Selbstbestimmung
  • die Selbständigkeit unserer Klientinnen und Klienten wird erhalten und gefördert
  • Klienteninformationen sind grundsätzlich vertraulich (Schweigepflicht)
  • den Datenschutzbestimmungen wird Rechnung getragen

Wer kann Spitex beanspruchen?

  • Kranke, Verunfallte, Pflegebedürftige, Sterbende, Menschen mit Handicap, Personen mit reduzierten körperlichen, geistigen und seelischen Kräften, Frauen vor und nach der Geburt
  • Menschen aller Altersgruppen, unabhängig von Religion oder Herkunft, auch jene, die nicht dem Spitexverein angehören
  • ausserdem unterstützt und berät die Spitex pflegende Angehörige und Bezugspersonen

Massgebend sind eine ärztliche Verordnung, Notwendigkeit und ausgewiesener Bedarf.

Grenzen von Spitex

  • wenn die Pflege und Betreuung zu Hause aus fachlichen, menschlichen oder wirtschaftlichen Gründen nicht mehr verantwortbar ist
  • wenn die Sicherheit der Klientin/des Klienten oder der Mitarbeitenden nicht mehr gewährleistet ist
  • wenn die Hilfe derart intensiv wird, dass pflegende Angehörige überfordert sind oder ein stationärer Aufenthalt die sinnvollere Alternative darstellt
  • wenn die hygienischen Verhältnisse für die Mitarbeitenden unzumutbar sind oder die Klienten fehlende Kooperation zeigen

kann Spitex ihre Dienste nicht mehr aufrecht erhalten